Für wen ist die Thai Massage geeignet

Die Thai Massage ist generell für jeden geeignet.

Vorteile einer Thai Massage

Die Thai Massage steigert die Beweglichkeit, löst muskuläre Verspannungen, baut Stress ab und regt den Kreislauf und Stoffwechsel an.

Zudem hat sie Auswirkungen auf den Alltagsstress wie Kopfschmerzen, Unruhe und Nervosität.

Wann sollten Sie keine Thai Massage in Anspruch nehmen?

  • rheumatische Erkrankungen mit Entzündungen in allen wichtigen Gelenken und / oder Muskeln.
  • schwere Herzerkrankungen
  • schwere Venenleiden
  • frische Operationen und Knochenbrüche
  • akute Infektionen und hohes Fieber
  • großflächige entzündliche Hauterkrankungen
  • sehr hoher oder niedriger Blutdruck
  • starke Diabetes

       Sollten Sie Zweifel haben fragen Sie bitte Ihren Hausarzt.

Wie viel Zeit sollte eingeplant werden?

Zur Linderung bzw. Behebung von Beschwerden empfehlen wir eine Massagezeit von min. 60 Minuten, besser noch 90 / 120 Minuten.

Zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge sollten Sie Ihrem Körper regelmäßig in Abständen von 2 bis 3 Wochen eine Massage gönnen.

Muss ich etwas mitbringen?

Nein, Sie brauchen zur Massage nichts mitbringen. Alles notwendige wird von uns gestellt.

Darf ich vor der Essen oder Trinken?

Mindestens eine Stunde vor der Massage sollten keine üppigen Mahlzeiten eingenommen werden., da sonst der Körper mit der Verdauung belastet ist und die Bauchlage bei der Massage mit vollem Magen unbequem sein kann. Dies gilt auch für reichliches Trinken.

Welches Massageöl verwenden wir?

Wir verwenden ein Biologisch hergestelltes Mandelöl ohne chemische Zusätze und Konservierungsstoffen.

Ist die Massagezeit solange wie angegeben?

Die Massagezeit ist die reine gebuchte Anwendungszeit. Be – und Entkleidung zählen nicht zur Massagezeit.

Zahl die Krankenkasse die Massage?

In Deutschland ist die Thai Massage keine medizinische Leistung im Sinne des Heilpraktiker Gesetz.
Die Kosten werden deshalb von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen.